Handgemacht Oldenburg

Logo

Die Idee.

Handgemacht Oldenburg steht für nachhaltige Kultur für alle. Wir veranstalten seit 2015 im Oldenburger Raum Kreativmärkte, Workshops, Konzerte und Festivals. Handgemacht Veranstaltungen gibt’s in Lieblings-Läden, Cafés oder Orten, die uns gut gefallen. Wir schaffen Möglichkeitsräume für Menschen, die Selbstgemachtes zeigen, verkaufen oder teilen möchten. Einen Stand gibt es gegen Spende.
Uns ist wichtig, dass Kunst & Kultur möglichst leicht und niedrigschwellig für viele Menschen erreichbar ist. Das soll Spaß machen, Kunstschaffende aber auch unterstützen! Dabei achten wir in der Auswahl unserer Angebote auf unsere Umwelt und auf Vielseitigkeit. Die Mischung macht’s: Bei Handgemacht treffen nachhaltige Kunst und Kultur auf Shopping- und Mitmachangebote, Lesungen, Livemusik, Kino oder Kunstausstellungen. 
Bei uns sind alle Willkommen – aber diskriminierende Haltungen wie Sexismus, Homo- und Trans*feindlichkeit, Rassismus, Verschwörungstheorien, Be_hindertenfeindlichkeit und Faschismus gehen gar nicht. 

#fxckbeautystandards

DEKONSTRUKTION DES NORMKÖRPERS

 

Eine Projekt des kreativ:LABORs in Kooperation mit Handgemacht Oldenburg
ab 6. Dezember an der Hausfassade der Kulturetage. 

Sechs Künstler:innen haben neun aussortierte Barbie-Puppen umgestaltet, um auf die diskriminierenden Schönheitsideale unserer Zeit aufmerksam zu machen. Die Ergebnisse wurden von Bonnie Bartusch fotografiert.


Projektleitung: Ulrike Schroer.

Mehr Infos unter: kreativ-labor.org/femkollektiv

Festival

Was erwartet Dich bei uns?
D.I.Y.

Wir wollen keine Massenproduktion, sondern mit Herz und Hand gemachte Produkte & Ausstellungen aus der Region.

Workshops

Gemeinsam etwas lernen und produktiv sein geht bei uns ganz leicht ohne Anmeldefrist, Vorerfahrungen oder Leistungsdruck, dafür gegen eine Spende.

Konzerte

Livemusik ergänzt unser vielseitiges Konzept. Dabei legen wir uns auf kein Genre fest und freuen uns besonders, wenn auch Frauen* auf der Bühne stehen.

Upcycling

Aus etwas Altem etwas Neues machen ist unser Fundament. Das spürst du in der Auswahl der Angebote.

Wir dürfen (doch nicht) wieder!
Nachdem wir leider zwei Veranstaltungen dieses Jahr „coronabedingt“ absagen müssen, findet der nächste Kreativmarkt am 06.12.20 in der Kulturetage von 12-17 Uhr leider ebenfalls nicht statt. 

Wir sind bemüht, 2021 wieder nachhaltige Kreativmärkte in Oldenburg auf die Beine zu stellen. 

Du willst mal mitmachen? Leider ist die Bewerbungsphase vorbei. Schreibe uns gerne eine Nachricht und wir melden uns für kommende Veranstaltungen bei dir. Wir schaffen besonders gerne Möglichkeiten für Menschen, die zum ersten Mal etwas ausstellen oder verkaufen möchten. #newbieswanted

Das Handgemacht Festival ist politisch!
Beim Kreativmarkt ist für jede*n was dabei
Siebdruck
Siebdruck Workshop mit "bUnter Druck"

Unser Team.

Wer steckt hinter "Handgemacht Oldenburg"?
facebook_1585600217444

Hallo! Ich bin Annie, und das hier ist meine Seite – schön, dass du da bist! 🖤
Handgemacht Oldenburg ist mehr als mein Hobby. Hier bin ich für die Organisation, Planung, Socialmedia und das Booking verantwortlich. Seit 2015 veranstalte ich nachhaltige Kulturveranstaltungen. Zunächst gab es monatliche Workshops zum Mitmachen (#handgemachtundupgecycelt), daraus entwickelte sich mit viel Herz & Energie das 1. Handgemacht Festival 2016. Mir ist es wichtig, dass Kultur dabei möglichst ökologisch, barrierefrei, fair und empowernd für alle Beteiligten ist. Ich finde, Oldenburg kann das gut gebrauchen. Da ich hier aufgewachsen bin, möchte ich das, was mir manchmal fehlt, einfach selber schließen. Ich kriege selten von etwas genug und habe so viel Bock auf Kunst und Co, dass hier und da weitere Handgemacht Märkte hinzu kommen. All das braucht natürlich Unterstützung und helfende Hände. Mich gibt’s daher selten ohne Daniel bei meinen Veranstaltungen.

Hi, ich bin Daniel!  Ich bin selbst Musiker und Künstler aus Oldenburg und unterstütze Handgemacht Oldenburg seit 2016. Ich kümmere mich um die Bands,  die Veranstaltungstechnik und alles rund um unsere eigenen Designs. Gerne nehme ich für Handgemacht Oldenburg Bookinganfragen von Musiker*innen entgegen. Schreibt mir eine Mail an daniel@handgemacht-oldenburg.de. Falls Du mehr über mich erfahren willst, dann schau‘ doch mal hier vorbei: Meine Kunst ‚Heinrich Visual Arts‘, @heinrich_visual_arts oder meine Musik ‚Letterbox Salvation‘ @letterboxsalvation. 


Handgemacht, Cadillac Oldenburg. Annika Dünen, 2019.

FOTO: Marcus Windus
Nicht ohne Absprache mit dem Urheber zu verwenden. Um ein Belegexemplar wird gebeten. Kontakt: mail@marcuswindus.de +49 176 649 155 38

 

 

Ein Stück Oldenburger Kultur auf der Schulter tragen? Yeah – kein Problem mit unseren fairtrade Jutebeuteln aus 100% Biobaumwolle. Das Logo ist mit Siebdruck von uns aufgedruckt und fixiert. Die hübschen Dinger mit extralangen und farbigen Hänkeln gibt’s für 9,00€ in drei Farben – uni beige, dunkelrot oder moosgrün. Schreibe ’ne Mail, besuche unsere Veranstaltungen oder das Geschäft -misuki- in der Haarenstraße in Oldenburg, wenn du einen Beutel haben magst.

News

Hier findest du alle wichtigen und aktuellen Neuigkeiten über Handgemacht Oldenburg.

[3.12.20]

In der Weihnachtsbäckerei… „einfach Kultur“ zelebriert die lokale Unterstützung, in dem die Organisator:innen Kekse in Form der Logos von Kulturschaffenden und -einrichtungen backt und verkauft – und wir feiern das so richtig doll! Mehr Infos auf Instagram: @einfachkultur

[29.11.20]

+++Wintermarkt abgesagt+++

Leider müssen wir aufgrund der nicht sinken wollenden Infektionszahlen den Wintermarkt mit dem kreativ:LABOR am 6.12.20 absagen. Ein neuer Termin auf dem Platz hinter der Kulturetage ist im Sommer 2021 in Aussicht.

 

[31.10.2020]

Wir sind Teil der Aktion „Kulturgesichter0441“! Stellvertretend für unsere Kolleg:innen zeigen wir heute solidarisch Gesicht. 💪Die Aktion #Ohneunsistsstill & #Kulturgesichter ist eine Initiative der deutschlandweiten Veranstaltungsbranche, die seit Mitte März vom bestehenden Veranstaltungsverbot betroffen ist. Wir sind die Kulturgesichter0441 und wir sind nur ein Bruchteil der Kulturschaffenden in und um Oldenburg. Handgemacht Oldenburg wünscht sich mehr Sichtbarkeit, Unterstützung und Anerkennung für alle hinter den Vorhängen, Bühnen und Bars.
.
Die Corona-Maßnahmen sind gut und wichtig. Wir positionieren uns klar gegen Verschwörungstheorien und wollen mit diesem Protest für mehr Wertschätzung zeigen, wie viele Menschen hinter den Kulissen arbeiten und die Kreativlandschaft mit ihrem Herzblut auszeichnen.

[29.10.2020]

Zur Zeit Zum jetzigen Zeitpunkt können wir noch nicht mit Sicherheit sagen, ob und wie der Handgemacht Wintermarkt mit dem @kreativlabor_oldenburg stattfindet. Das ordnungsgemäße Hygienekonzept kennt ihr schon vom letzten Markt, jedoch müssen wir alle flexibel bleiben und wahrscheinlich Anfang Dezember spontan auf die Umstände reagieren. Wir hoffen auf euer Verständnis und wünschen euch nur das Beste.

[12.10.2020]

Für unsere Veranstaltungen gelten folgende Hygienehinweise:

  • Es besteht eine Maskenpflicht (Mund- und Nasenbedeckung) auf der gesamten Veranstaltung. Sitzende Gäste können die Maske auf ihrem Platz abnehmen.
  • Alle müssen ihre personenbezogenen Daten zur Nachverfolgung von Infektionsketten an die Veranstalter_innen abgeben. Wir speichern diese für 4 Wochen.
  • Hände waschen und desinfizieren ist an mehreren Stellen möglich, sowohl am Eingang wie auch an den Toiletten.
  • Die Wartezone markiert den Mindestabstand von 1.5 Metern, falls sich eine Schlange vor dem Einlass ergeben sollte.
  • Haltet auch drinnen mind. 1.5m Abstand zueinander!
  • Es gibt Laufwege und Wegmarkierungen, welche die Richtung vorgeben. Ihr könnt mehrmals über den Markt laufen und kommt somit überall vorbei.
  • Kommt bitte nur, wenn ihr gesund seid.
  • Wer sich nicht an die Abstands- und Hygieneregeln hält, muss leider gehen. Wir haben hier keine Toleranz.
  •  

[25.08.2020]

Liebe Handgemacht Fans, Gäste & Aussteller:innen,

wir haben uns zu früh gefreut und konnten die Füße nicht still halten. Leider verschieben sich die neuen Lockerungen aufgrund der Zahlen der Corona-Infizierten, sodass wir mit unserem Hygiene-Konzept am 5. September nicht veranstalten dürfen. Die neuen geltenden Auflagen sind einfach nicht machtbar für uns, finanziell und organisatorisch. Wir sind zwar ziemlich enttäuscht, wieder eine tolle Veranstaltung geplant zu haben und nun absagen zu müssen, jedoch verstehen wir die Gründe auch absolut und möchten niemanden gefährden und keinen Teil zur Ausbreitung beitragen.

Wir versuchen es dennoch einmal mit einem neuen Termin: Am Samstag den 3. Oktober in der Flänzburch!

Viele liebe Grüße,
Annie

[18.06.2020]

Dieses Jahr sind noch 2 Kreativmärkte im kleineren Rahmen geplant. Derzeit können wir dies leider noch nicht sicher bestätigen und hoffen, dass sich bis dahin die Regelungen entschärfen. Daher nehmen wir auch noch keine Bewerbungen entgegen. Hier halten wir euch auf dem neusten Stand!

[23.04.2020]

Aktuell wissen wir noch nicht, ob das Festival am 11.07 tatsächlich stattfinden kann. Wir fallen bisher nicht in die Absage Pflicht aus rechtlicher Sicht und warten noch ein wenig ab. Wir halten euch natürlich auf dem Laufenden und geben euch schnellstmöglich Bescheid!

[18.04.2020]

Auch wenn einige Läden ihren Betrieb wieder aufnehmen, brauchen Kleinkunstschaffende, Bars & Kinos weiterhin Unterstützung.🍀 Konzerte gibt es zur Zeit nicht und auch keine Märkte oder Messen. Wenn ihr möchtet, bekommt ihr diesen Samstag bei unserem online Festival eine Menge Möglichkeiten präsentiert, wen ihr unterstützen könntet. Wenn ihr uns supporten möchtet, könnt ihr gerne unsere Handgemacht-Jutebeutel bestellen. In unseren Instagram-Highlights finden sich auch Ideen, wie das ohne Geld geht. Macht die Augen auf und sucht nach passenden Projekten, Bands, Theatern & co für euch! Dann haben wir alle auch nach dieser Zeit etwas davon. Dankesehr 😷

[01.04.2020]

Das Handgemacht Festival musste leider verschoben werden und findet dieses Jahr am 11.07 statt! Fast alles bleibt wie gewohnt, wir freuen uns auf die neue Chance das Festival mal im Sommer auszuprobieren. Was denkt ihr dazu? Habt ihr schon Bock?🌻💛 Damit die Wartezeit bis dahin etwas weniger langweilig von zu Hause aus wird, fand am 25.04 Oldenburgs erstes „online Festival“ mit der Handgemacht Community statt. Damit haben wir 28 Künstler*innen eine Plattform zum Vorstellen, Kennenlernen und Verkaufen geboten. Haltet zusammen und unterstützt die Kulturschaffenden eurer Stadt. Wir sind für euch da!

#fxckbeautystandards – die körpernormkritische Kunstausstellung des kreativ:LABORs in Kooperation mit Künstler:innen der Handgemacht Oldenburg Community hängt nun an der Fassade der Kulturetage, Bahnhofsstraße 11, 26122 Oldenburg!

In diesem besonderen Jahr haben wir uns einmal mehr mit Self-Care und der eigenen Körperwahrnehmung in Zusammenhang mit digitalen Medien auseinandergesetzt. Soziale Netzwerke sind Schauplatz geltender Körpernormen und dienen vielen Menschen als Bestätigung des Selbstbildes. Obwohl immer mehr “normale” Körper Einzug auf Instagram erhalten, bleibt frau auf ihre Äußerlichkeit reduziert. Objektifizierung ist ein strukturelles Problem, was wiederholt durch Geschlechterklischees in der Produktgestaltung bestätigt wird. Die Barbie stand einst für den plastikgewordenen Hetero-Cis-Mann-Traum und obwohl sie sich inzwischen durch eine breit angelegte Diversitätsoffensive von diesem Image freizumachen bemüht, sind es jene Sondereditionen, welche die Regel der weißen und gertenschlanken Puppe bestätigen.

In Kooperation mit Handgemacht Oldenburg, haben wir Künstler:innen gebeten, die Barbie zu empowern, um ihr oder vielmehr unser aller Selbstverständnis von Weiblichkeit auf den Kopf zu stellen. Aufgrund des Veranstaltungsverbotes in Zusammenhang mit COVID-19 ist es uns leider nicht möglich, die Werke auszustellen. Dies war ursprünglich für den Handgemacht Wintermarkt im Dezember geplant. Wir freuen uns dennoch riesig, die Exponate an der Hausfassade der Kulturetage präsentieren zu können! Alle Werke wurden von Bonnie Bartusch fotografiert. Miriam Duwe hat uns beim Layout dieser Broschüre unterstützt. Wir bedanken uns herzlich bei allen Mitwirkenden für ihr Engagement sowie der Stadt Oldenburg und der Soziokultur Niedersachsen für die finanzielle Unterstützung! Mitwirkende Künstler:innen: Stefanie Goldenbaum, Katharina Tegenkamp, Confatty, Kyra Münniks, Gabriele Blöchl, Christina Loock.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

 Kennt ihr schon unseren Handgemacht Oldenburg Spotify Account? Die Musiker:innen bekommen durch das Streamen Geld, wenn auch viel zu wenig und unverhältnismäßig. Trotzdem könnt ihr euren Sonntag zum Beispiel damit nutzen, Bands so ganz nebenbei mit Streaming zu unterstützen. Vielleicht entdeckt ihr ja noch eine neue lokale Lieblingsband? Es gibt sooo tolle unterschiedliche tolle Sounds aus OL. Auch wenn vereinzelt Konzerte wieder stattfinden, brauchen viele musikalische Selbstständige weiterhin eure Unterstützung. Teilt gerne diese Playlist, die Accounts, Videos und Songs von kleineren Bands und Musiker:innen. Danke! 
Link zur Playlist auf Spotify: https://open.spotify.com/playlist/2rILbulYJuM42Mjsh6XuHQ?si=AKvAa4CvTF-EBerRrtPtFQ 

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Save the Date: Wintermarkt mit dem kreativ:LABOR am 06. Dezember 2020! Von 12-17 Uhr im großen Saal der Kulturetage. Mehr Informationen auf Facebook & Instagram.

Schreib' uns!

Egal welches Anliegen, melde dich einfach bei uns: